Unsere SAP-Philosophie

Experten für Information.

Dokumente, Akten und Prozesse durchgängig in SAP integrieren

Als SAP-Anwender wissen Sie nur zu gut, wie schnell die Welt sich drehen kann. Technologien kommen und gehen. Systemwelten werden eher komplexer als einfacher. Softwarelösungen müssen trotzdem schlank bleiben. Hier setzt XFT an.

Unser Credo: Geschäftsprozesse werden am besten im SAP-System verwaltet. Und Geschäftsdokumente sind mit diesen Prozessen untrennbar verbunden. Deshalb verknüpfen wir Ihre SAP-Prozesse mit allen Informationen, die Ihre Mitarbeiter für die tägliche Arbeit benötigen. Vom Vertragsentwurf bis zum Rechnungsbeleg. Von der Personalakte bis zur Bestellanforderung.

Wir stehen für ein Enterprise Information Management (EIM), das sich nicht an kurzfristigen Trends orientiert. Mit unseren Softwareprodukten und -lösungen vervollständigen und veredeln wir Ihr bestehendes SAP-System vielmehr dauerhaft. Damit Sie einfacher, komfortabler und sicherer arbeiten können. Aus reinen Daten werden so handfeste Geschäftsvorteile.

Das sind wir. Ihre Experten für Information.

„Mit hochwertigen Softwareprodukten und ehrlicher Beratung helfen wir Unternehmen, ihre Dokumente und Prozesse vollständig in ihre SAP-Umgebung zu integrieren und nutzenorientiert auszuschöpfen.“
Volker Kohlstetter Geschäftsführer, XFT

SAP in der DNA

Man könnte sagen, SAP steckt in unseren Genen. Denn XFT ist nicht nur von ehemaligen SAP-Mitarbeitern gegründet worden, sondern den Plattformen aus Walldorf stets treu geblieben. Wir haben die mySAP-Strategie begleitet, den scheinbaren Wandel von ABAP zu JAVA, das präsenter werdende Cloud-Geschäft. Und immer haben wir sichergestellt, dass unsere Produkte zu 100 Prozent in den SAP-Kern integriert sind. Dazu entwickeln wir unsere XFT Add-on Suite kontinuierlich weiter – eng orientiert am Bedarf unserer Kunden.

Ganz gleich also, ob Sie noch mit SAP ERP arbeiten oder bereits auf SAP S/4HANA setzen: Wir sind Ihr Partner. Für ein Dokumentenmanagement, das nicht vom Rest Ihrer IT-Umgebung isoliert ist. Sondern so eng mit Ihren Prozessen verzahnt, wie es nur geht.