toparch lightblue logo

SAP-Berater/in – eigentlich ein ziemlich schwammiger Begriff. Und doch drückt es genau das aus, worum es geht: eine Beraterin berät. Und als SAP-Beraterin ist sie eine, die sich mit SAP auskennt. Und bei xft weiß sie zudem gut über die Softwareprodukte von xft Bescheid.

Wenn ein Kunde ein xft-Produkt einführen will, ist die Beraterin gefragt: Sie setzt sich mit dem Kunden zusammen, um herauszufinden, was genau er braucht und was das Produkt leisten soll; sie überlegt, wie die xft-Produkte und das SAP-System, an das sie angeschlossen werden, eingerichtet werden müssen, dass alles gut passt; und sie sorgt dafür, dass genau das auch geschieht. Eine Beraterin ist damit eine Mischung aus Bescheidwisserin, Projektmanagerin und Programmiererin – denn wenn es an die Implementierung beim Kunden geht, legt sie auch selbst einmal mit Hand an.

SAP-Berater/innen sind viel unterwegs, da gibt es nichts zu leugnen. Gerade in der heißen Phase eines Projekts ist es oft einfach hilfreich, direkt beim Kunden vor Ort zu sein. Andererseits wird in den meisten Fällen ohnehin remote auf dem Kundensystem gearbeitet, und da ist es eigentlich fast egal, wo man sitzt – ob dort, im eigenen Büro oder sogar, wenn das Kind krank ist, auch einmal zu Hause. Wie viel man tatsächlich unterwegs ist, hängt von vielen Faktoren ab – vom Projekt, vom Kunden, und auch von der eigenen Arbeitsweise. Bei xft gibt es Berater/innen, die drei oder vier Tage pro Woche beim Kunden sind, aber auch welche, die nur fünf oder sechs Tage im Monat nicht ins Walldorfer Büro kommen. Und ein Privatleben haben sie alle noch!

Das Reisen ist aber auch schon der größte Nachteil am Beraterdasein – wenn es denn überhaupt einer ist. Ein riesiger Vorteil dagegen ist zum Beispiel, dass man immer wieder etwas Neues kennenlernt: neue Unternehmen, neue Branchen, neue Anwendungsbereiche. Das ist spannend, und man lernt ständig dazu. Vieles davon hat vielleicht auf den ersten Blick nicht unmittelbar mit dem eigenen Job zu tun, auf Dauer aber trägt es viel zum eigenen Profil und zur eigenen Weiterentwicklung bei. Und langweilig wird einem SAP-Berater sowieso nicht!

Ein typischer Frauenjob ist die Beratung im Übrigen genauso wenig wie ein typischer Männerjob. Bei xft jedenfalls sind mehr als ein Drittel der Berater/innen Frauen!

Demo anfragen

Sie möchten unsere Produkte und Lösungen live kennenlernen? Vereinbaren Sie einen Demo-Termin!

vertrieb@xft.com

Bleiben Sie auf dem Laufenden...

...mit »xftelegramm, dem Newsletter von xft, und in sozialen Netzwerken.

mail forward

 

Logo: SAP Technology PartnerSAP Certified: Powered by SAP NetWeaver